PNA 470

Aus GoPalWiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Der PNA 470T oder auch PNA 470 genannt ist momentan das Navigationsgerät mit der höchsten Hardwareausstattung aller GoPal Geräte, wie man auch der Geräteübersicht entnehmen kann. Das 4,3" große Display und die anderen Hardwareeigenschaften, die auch der P4210 bzw. PNA 465 besitzt machen das Gerät zu einem wirklichen Allrounder.

Das P4410 ist ein etwas abgeändertes PNA 470, bei dem aber das gleiche Flashrom zum Einsatz kommt. [1] Also sind PNA 470T / PNA 470 und P4410 verschiedene, aber ähnliche Geräte.

Die Besonderheit dieses Navis ist allerdings die Hardwareerweiterung Bluetooth und die Kontaktleiste.

Der integrierte Bluetooth-Empfänger macht den PNA 470 nebenbei zusätzlich zu einer Freisprecheinrichtung im Fahrzeug. Dank kompletter Integration in die Navigationssoftware ist es so möglich während des Routings ein Gespräch anzunehmen oder auch über das große Display eine Nummer zu wählen. Weitere Informationen dazu unter Wie wird bei diesem PNA Bluetooth bedient?.

Die Kontaktleiste ermöglicht den Einsatz eines sogenannten Active Cradle sowie der im Bundle mit verkauften Lenkradfernbedienung. Mit dem Active Cradle (AC) entfällt das einstöpseln der Wurfantenne und des Stromkabel am Gerät selber. Vielmehr wird das AC mit den Kabeln verbunden und das Navi nur noch dort eingeklinkt.

Mit der Lenkradfernbedienung kann via Funk (nicht Bluetooth) eine Verbindung zum Navi hergestellt werden. Zur Nutzung der Fernbedienung ist jedoch ein Update des ROM auf Version mind. R19 notwendig.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

  PNA 470
470T-komplett.jpg
Der PNA 470 in der Ansicht
 
Im Handel seit: 12.2006
Betriebssystem: WinCE Core 5.0
Prozessor: S3C2440-300 400MHz
Arbeitsspeicher (RAM): 64 MB
Speicherkapazität MFD: 256 MB / 512 MB
GPS-Empfänger: Sirf III (COM2/4800)
TMC: Ja (COM1/38400)
Bluetooth: Ja
FM-Transmitter: ??
Gyrometer: ??
Mikrofon: ??
Display-Diagonale: 4,3 Zoll
Display-Auflösung: 480x272
Display-Farben: 65536
Geräte-Maße (B x H x T): 130 x 90 x 20 mm
Gewicht: 200 g
Anschlüsse: USB 1.1,
3.5 mm Klinke,
MMCX,
AC
Weitere Merkmale: Barometer,
Kompass,
Diebstahlschutz
  P4410
P4410.jpg
Der P4410 in der Ansicht
 
Im Handel seit: 05.2007
Betriebssystem: WinCE Core 5.0
Prozessor: S3C2440-300 400MHz
Arbeitsspeicher (RAM): 64 MB
Speicherkapazität MFD: 256 MB / 512 MB
GPS-Empfänger: Sirf III (COM2/4800)
TMC: Ja (COM1/38400)
Bluetooth: Ja
FM-Transmitter: ??
Gyrometer: ??
Mikrofon: ??
Display-Diagonale: 4,3 Zoll
Display-Auflösung: 480x272
Display-Farben: 65536
Geräte-Maße (B x H x T): 135 x 90 x 21 mm
Gewicht: 200 g
Anschlüsse: USB 1.1,
3.5 mm Klinke,
MMCX
Weitere Merkmale: Barometer,
Kompass,
Diebstahlschutz


Die technischen Daten im Vergleich zu anderen PNAs kann man der Geräteübersicht entnehmen.

Softwareunterstützung

GoPal Version nutzbar Bemerkung
2.x Ja PNA 470 im Dez. 2006 mit Gopal PE 2.0
3.x Ja P4410 im Mai 2007 mit Gopal PE 3.0
4.x Ja
5.x Ja ab 5.5 ist R23 notwendig (original R13 funktioniert nicht)
6.x Ja R23 ist notwendig (original R13 funktioniert nicht)
7.x Nein

FAQ

In dieser FAQ (Frequently Asked Questions) werden häufig gestellte Fragen gesammelt. Es geht hier ganz speziell um Fragen zur Hardware des PNA 470.
Fragen zur Navigationssoftware GoPal 2.0 PE sind in einer separaten FAQ hinterlegt.

Wie wird bei diesem PNA Bluetooth bedient?

Die integrierte Bluetoothsoftware ist aus dem Hause IVT, die auch die bekannte Bluesoleil-Software für Desktop-PCs hergestellt hat.

Wenn der Bluetooth-Empfänger aktiviert ist, blinkt auf der Vorderseite des PNA 470 die linke Status-LED blau. Leider kann man der Status-LED nicht entnehmen, ob ein Handy nun gekoppelt ist oder nicht.

Wenn die Navigationssoftware GoPal 2.x AE bzw. PE installiert wurde, so kann man über den Startbildschirm in die Geräteeinstellungen gelangen. Dort taucht dann ein Bluetooth-Button auf, welcher bei erster Betätigung auch den Bluetooth-Empfänger aktiviert. Beim ersten Start der Bluetooth-Software wird sofort das "pairing", das Koppeln an ein Handy, angeboten.

Ist der PNA 470 am Mobiltelefon gefunden worden, so wird man aufgefordert einen Code (im Regelfall 4-stellig, frei erfunden aus einer beliebigen Zahlenkombination) einzugeben. Diesen Code dann noch auf dem PNA eingeben und die Verbindung sollte hergestellt sein.

Eine Liste mit kompatiblen Handy gibt es in dieser Kompatibilitätsliste. Wie man beim Handy verfahren muss, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen, muss jeder seinem Handyhandbuch entnehmen.

Die Funktionen "Kurzwahl", "Sprachsteuerung" und "Telefonbuch" müssen teilweise weiterhin am Handy ausgeführt werden, da sie von einigen Bluetooth-Versionen nicht unterstützt werden.

Wo erhalte ich eine Bedienungsanleitung für den PNA 470?

Siehe unter Weblinks. Leider ist sie nicht sehr ergiebig. Schade eigentlich und etwas unverständlich, denn im Gegensatz dazu ist die Anleitung des PNA 465 hervorragend.

Welche Funktion hat die untere Taste auf der rechten Geräteseite?

Medion bezeichnet diese Taste hinter dem Fähnchen und unter dem Ein-/Ausschalter als "Hardwaretaste" und beschreibt ihre Funktion wie folgt: "Taste zur Adresseingabe innerhalb der Navigation". Man kommt also unmittelbar in die Adress-Eingabe-Maske, wenn man bei laufendem GoPal-Programm die Taste drückt. Die Taste dient ferner dazu, nach einem Hardreset auf die Windows-Oberfläche des PNA 470 zu gelangen (siehe dazu Näheres weiter unten). Besonders wertvoll wird die Taste aber, wenn man sie als Hotkey-Taste mit besonderen Funktionen belegt, etwa um die Taskbar ein- und auszuschalten oder um einen Screenshot auszulösen. Dazu braucht man zum einen das Programm Hotkey.exe und zum anderen die Hilfsprogramme Showtaskbar.exe bzw. captce.exe. Die Programme und Hinweise zur Installation finden sich hier.

Was kann ich machen, wenn ich meinen Stift verliere oder die Spitze abbricht?

Wende Dich an den Medion-Support und lege dort Dein Anliegen vor. Wie man hört, gibt es dann von dort Ersatz. Findige User berichten davon, dass es auch möglich ist, eine 5mm-Kunststoff-Stricknadel zurecht zuschneiden und an der Spitze anzuspitzen und glatt zu feilen. Mit einem 4mm Metallbohrer lässt sich das Loch leicht per Hand vergrößern, dann passt jeder normale Eingabestift.

Wie kann man einen defekten SD-Card-Reader austauschen?

Sollte es tatsächlich mal soweit sein, dass der SD-CR im PNA selber defekt ist und man auch recht geübt im Umgang mit einem Lötkolben ist, dann findet man im Folgenden eine Beschreibung für eine Ersatzbeschaffung und den Austausch.

In diesem und dem nachfolgenden Forenbeitrag hat der User kormoran sehr detailliert beschrieben, wie ein defekter SD-Card-Reader bei einem PNA 470 ausgetauscht werden kann. Diese Anleitung kann auch als Vorlage für andere PNAs mit einem normalen SD-CR (also nicht für microSD) dienen.

Kann es sein, dass meine SD-Karte spinnt?

Definitiv ja! Die in dem PNA eingesetzte SD-Karte ist offensichtlich von recht minderer Qualität, was bei einem Gerät zu über € 300 eigentlich sehr schade ist. So haben bereits viele User davon berichtet, dass ihre SD-Karte den Geist aufgegeben hat. Umso ärgerlicher, wenn das während der Fahrt passiert, wo Ersatz regelmäßig nicht zur Hand ist. Abhilfe schafft ein Umtausch bei Medion unter Vorlage des Kassenzettels, was aber auch nicht vor abermaligem Ärger schützt. Besser ist in einem solchen Fall, in den sauren Apfel zu beißen und eine Karte eines anderen Herstellers zu kaufen. Ob man in einem solchen Fall die Kosten für die Ersatzbeschaffung von Medion zurückverlangt, bleibt jedem selbst überlassen.

Welche Speicherkarten kann man mit diesem PNA verwenden?

Der PNA besitzt einen internen CR für SD- und MMC-Karten. SDHC-Karten können somit normalerweise nicht gelesen werden. Weitere Infos unter Kompatible Speicherkarten.

Folgende SD-Karten (nicht SDHC) größer 2 GB bis 4 GB, diese entsprechen nicht dem SD-Standard, wurden dem mit P4410 bzw. PNA 470T (R23) getestet; im Prinzip gilt für den PNA 465 das Gleiche:

Hersteller Bezeichnung Typ Kapazität funktioniert Dateisystem, Clustergröße Kommentar
Toschiba OEM Secure Digital Card SD 4 GB Ja HyperSpeed 133x - getestet mit P4410
TakeMS SD SD 4 GB ja HyperSpeed 133x
Formel1 SD Professional SD 4 GB ja HyperSpeed 133x
ExtreMEmory SD Premium SD 4 GB ja Hyperspeed 133x, keine HC - für PNA 470: versch. Varianten probiert: DOS FAT16, DOS FAT32, Panasonic Tool & im Navi selbst formatiert - nichts funktioniert - Premium funktioniert
Transcend SD SD 4 GB ja
CnMemory Firstclass Gold SD 4 GB ja FAT32 , ?? kB 133x, Gold
Platinum SDC4G SD 4 GB ja Getestet mit P4410: Write 3-5 MB/s Read 10-12 MB/s
SD Card high performance SD 4 GB ja FAT16 auf der Verpackung und Karte steht zwar SDHC, ist aber laut separatem Verkäuferhinweis keine SDHC
Reekin Reekin SD SD 4 GB nein ist keine HC, sollte eigentlich auf PNA 470 laufen
RAM components Highspeed secure card SD 4 GB nein ist keine HC, sollte eigentlich auf PNA 470 laufen

Folgende SDHC-Karten wurden getestet mit P4410 / PNA 470T (R23) :

Hersteller Bezeichnung Typ Kapazität funktioniert Dateisystem, Clustergröße Kommentar
ExtreMEmory SDHC SDHC 4 GB nein
SDHC 8192MB EM Performance SDHC 8 GB nein Class 6 Karte
SanDisk SDHC SDHC 4 GB nein Class 2 Karte
Extreme® III SDHC 8 GB nein Class 6 Karte
Ultra® II  ????? SDHC 4 GB nein
Transcend TS4GSDHC6 SDHC 4 GB nein Class 6 Karte
TS8GSDHC6 SDHC 8 GB nein Class 6 Karte
TS16GSDHC6 SDHC 16 GB nein FAT32, ??kB Originalformatierung Class 6 Karte
TS32GSDHC6 SDHC 32 GB nein FAT32, ??kB Originalformatierung Class 6 Karte
Panasonic RP-SDM04GE1K SDHC 4 GB nein Class 4 Karte
CnMemory High Speed SDHC 8 GB nein Class 6
Ultra High Speed SDHC 8 GB nein FAT32, 4kB 150x
Hama Highspeed >>Pro<< SDHC 8 GB nein Class 6 Karte
Platinum Platinum SDHC 4 GB nein Class 6 Karte
Platinum SDHC SDHC 32 GB nein Class 6
Intenso Micro SDHC SDHC 4 GB nein

Wie kann ich das Touchscreen vor Beschädigungen schützen?

Mit einer Schutzfolie, es gibt verschiedenste Angebote. Manche schwören auf diese, manche auf jene Marke. Immer wieder genannt werden Vikuti und EXIM-Folien bei Nexave.de Die Dinger sind übrigens "für so ein Stückchen Plastikfolie" nicht gerade billig! Aber sie schützen gut.

Wie ist die Akkulaufzeit des Medion PNA 470?

Das hängt sehr von der Beanspruchung des Geräts ab. Ohne Zusatznutzung wie MP3 oder Bluetooth, also bei reiner Navigation, berichten User von Echtlaufzeiten bis 4 Stunden, sofern die Hintergrundbeleuchtung nicht auf die hellste Stufe gestellt ist. Bei relativ niedrig eingestellter Beleuchtung und zusätzlichem Energiespar-Modus lässt sich die Zeit von 4 Stunden wohl auch noch übertreffen.

Wo bekomme ich preiswert einen größeren Akku her?

Der eingebaute Akku ist ein ganz gewöhnlicher flacher 3-poliger Li-Ionen-Akku mit 3,7 V / 1200 mAh und etwa 6 mm dick (MITAC BP-LP1200/11-B0001 MX). Einen Standard-Ersatzakku, an den dann noch das originale Kabel angelötet werden muss, gibt es ab etwa 20,00 €. Einen doppelt so starken Akku, wie z. B. einen Li-Ion 3,7 V mit 2400 mAh, ca. 8-9 mm dick, gibt es zwischen 20,00 und 40,00 €. Der User Vielpendler hat jedoch festgestellt, dass der Akku mit 2400 mAh leider von der Bauhöhe nicht in den PNA 470 passt. Damit ist dann auch geklärt, dass z. B. ein 4,8 V NiCd- oder NiMH-Akkupack mit 3000 oder 4000 mAh und Mini-USB-Kabel (1 A gesichert) für den Motorrad- bzw. Fahrrad-Einsatz geeignet wäre, was eine 3 bis 4-fach so lange Betriebsdauer bedeuten würde. Ein Bild vom Akku gibt es hier bei imageshack.us.

Als Reiselösung (Fußgänger, Fahrrad aber auch sonst für unterwegs) gibt es ein sogenanntes Lithium-Ionen-Portable-Powerpack (z. B. für MP3-Player) das sich mit einem Mini-USB-Standard-USB Kabel praktisch überall aufladen lässt und seine Energie auch wieder abgeben lässt. Kapazität: 3200 mAh. Preis: ca. 39,00 € bei Bezugsquelle Batterieshop.

Gibt es eine Aktivhalterung für den PNA 470?

Ja!! Infos zu dem Active Cradle mit Lenkradfernbedienung gibt es bei: GEO24.de hier

Wie sieht die Kontaktleiste aus?

Kontaktleiste PNA470 1.JPG

Ist der Medion PNA 470 eigentlich ein reines Navigationsgerät?

Oh nein. Das Gerät arbeitet mit einer - allerdings "abgespeckten" - Version der von WindowsCE 5.0. Dies macht es möglich, eine ganze Reihe von Programmen zu installieren, die auch auf einem PocketPC laufen. Näheres findet sich hier. Das Prozessor des PNA 470 ist ARM-basiert.

Man sollte noch Folgendes wissen, wenn man den PNA 470 mit weiterer Sofware benutzen will:
Der PNA 470 macht sehr viel im flüchtigen Speicher, der nach jedem Hardreset in jungfräulicher Weise neu aus dem Rom bestückt wird. Alles was dort zwischenzeitlich vom User verändert/hinzugefügt wurde, ist wieder flöten und muss dann erneut installiert werden. Dies betrifft nicht nur das Verzeichnis "Windows" samt Unterverzeichnissen wie "Desktop", sondern auch die Verzeichnisse "Application Data", "eNews", "My Documents", "profiles", "Program Files" und "Temp". Dort also nach Möglichkeit nichts reinlegen, was nicht rein muss. Dauerhaft sind die Verzeichnisse "My Flash Disk" und natürlich die "Storage Card". Was dort abgelegt wird, bleibt.

Wie komme ich auf die Windows-Oberfläche des Medion PNA 470?

Es gibt zwei unterschiedliche Gruppen: Die erste ist hardwareseitig, die zweite softwaremäßig implementiert. Zwischen beiden besteht der wesentliche Unterschied darin, dass die erste Gruppe unabhängig von GoPal wirkt und Zugang für Löschen und Überschreiben zu den ansonsten durch GoPal gesperrten Dateien, wie Karten in \Storage Card\MapRegions oder Skindateien wie PFSkin.bsf unter \My Flash Disk\... bietet, während die zweite durch den GoPal-Start dieses verhindert. Aber es gibt auch Skinerweiterungen die GoPal abschalten und ebenfalls einen softwaremäßigen Zugang für derartige Dateibearbeitung bieten.

Hardware-Methode 1
PNA komplett abschalten (Ein-/Ausschalter ca. 6 Sek. bzw. bis zum Aufblinken der blauen LED drücken), danach einschalten (Ein-/Ausschalter ca. 3 Sek. bzw. bis zum kurzzeitigen Aufblitzen der blauen LED drücken), spätestens wenn das Display erscheint, Ein-/Ausschalter loslassen und Hardware-Taste (Taste unterhalb des Ein-/Ausschalters) drücken und gedrückt halten. Ca. 5 Sekunden später erscheint ein grauer Balken am unteren Bildschirmrand. Mit einem Klick auf den grauen Balken schiebt sich die Task-Leiste von Windows CE (englisch) nach oben.
Hardware-Methode 2
PNA einschalten; die untere der beiden Hardwaretasten drücken und halten; einen Softreset mit dem Stift ausführen (Taste weiter gedrückt halten); am unteren Bildschirmrand erscheint ein grauer Balken; die untere Taste nun loslassen; mit einem Klick auf den grauen Balken schiebt sich die Task-Leiste von Windows CE nach oben.
Software-Methode 1
Ab der GoPal-Version 5 muss man im Navigationsmenü auf die Noten in der Taskleiste (3. Position von links) klicken und man gelangt zu "Weitere Anwendungen". Klickt man auf die linke, obere Bildschirm-Ecke (direkt links oberhalb des kleinen blauen Pfeils), öffnet sich der Windows-Explorer.
Software-Methode 2
Im Forum für den Medion PNA 470 werden von der User-Gemeinde Start-Skins zur Verfügung gestellt, von denen einige über die Software den Zugang auf das Windows-Verzeichnis und den Desktop ermöglichen. Wenn Dich das interessiert, guck doch mal in diesen FAQ und hier im Nachbarforum.

Wie kann ich den PNA 470 an die Autolautsprecher anschließen?

Den PNA kann man z. B. an den AUX-IN-Eingang eines Autoradios anschließen. Dann treten allerdings unschöne Störgeräusche auf, v. a. wenn das Navi geladen wird. Außerdem ist die Wiedergabequalität aufgrund des gedrosselten Outputs mehr als bescheiden.

Besser ist es in so einem Fall, die Fastmute-Box zu benutzen. FastMute gibt es auch in Stereo-Version für die Wiedergabe der MP3´s vom Navi über die Fahrzeuglautsprecher. FastMute wird einfach mittels mitgelieferten Adapter zwischen Radio und Fahrzeugverkabelung gesteckt. Für Werksradios gibt entsprechende Zusatzadapter. Infos über diese Zusatzadapter gibt es zum Beispiel bei: PreisRoboter.de, CARAUDIO24 GmbH, Navisys.de, Dantotec, AMS-Hagen oder NIQ Online Shopping OHG.

Weitere Möglichkeiten sind unter Audiosignale des Navis über die Fahrzeuglautsprecher aufgeführt.

Wie kann ich den Anschluss an die Autolautsprecher und TMC-Antenne gleichzeitig nutzen, wo es doch nur eine Buchse gibt?

Hierfür gibt es einen TMC Y-Adapter mit Audiofuktion der Firma ge-tectronic oder man nutzt das Active Cradle, dort gibt es mehrere Anschlussmöglichkeiten.

Wie kann ich die TMC-Antenne an meine Autoantenne anschließen?

Hierfür gibt es einen relativ teuren Adapter der Firma GNS. Für den ambitionierten Bastler wurden im Forum von pocketnavigation.de bereits mehrfach Selbstbauten beschrieben. Speziell für die Navi´s von Medion hat die Firma ge-tectronic Y-Adapter mit Audiofunktion entwickelt. Dadurch sind beide Funktionen der kombinierten TMC-Kopfhörer-Buchse gleichzeitig möglich. Diese TMC Y-Adapter gibt es auch mit einem integrierten Verstärker der das Antennensignal für TMC und Radio verstärkt. Somit sind die sonst üblichen Verluste der gängigen Y-Adapter mehr als ausgeglichen.

Funktioniert das PNA 470 auch mit einem Bluetooth-Headset, z. B. zur Nutzung auf dem Motorrad?

Es gibt Bluetoth-Sender, die in die Kopfhörerbuchse des P4410 oder auch anderer PNAs eingesteckt werden. Die Navigationsanweisungen werden somit per Bluetooth auf entsprechende Empfänger übertragen. Ist das Kabel ca. 20 cm lang, so funktioniert selbiges auch gleichzeitig als TMC-Antenne. Getestet wurde es mit dem Sender Jabra A120s (Maße ca. 3x2x1 cm) und dem BMW-Systemhelm V mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Der integrierte Akku des Jabra A120s hat eine Betriebsdauer von mehreren Tagen. Wichtig ist, dass Sender und Empfänger das gleiche Protokoll beherrschen. Auf der sicheren Seite ist man mit A2DP welches alles was aus der Kopfhörerbuchse kommt, übertragen kann. Daneben sind noch Protokolle wie Handsfree nützlich, falls man es für unvermeidbar hält während dem Motorradfahren noch zu telefonieren.

Woher bekomme ich die notwendigen FlashROM-Dateien, wenn ich das CE formatiert haben sollte?

Es gibt das CE-ROM der Version R23 direkt über den Medion-Service oder hier im Forum zum Download bzw. im Rahmen eines Upgrades auf GoPal V5 kostenlos.[2]

Wie sieht der PNA 470 innen aus?

Bilder vom inneren Aufbau des PNA 470, die bei einem Akkuwechsel helfen können, sind in diesem Forenbeitrag zu finden. Zum Öffnen aufschrauben und letztlich noch 4 Haltenasen mit dem Daumennagel nach innen drücken, die die Gehäusehälften zusammenhalten.

Wie kann ich Bildschirmkopien vom PNA 470 machen?

siehe PNA 470 Screenshots

Wie sieht das Display intern aus?

Aufbau eines Displays am Beispiel des Medion PNA 470

Welche Testergebnisse hat der PNA 470 erreicht?

  • Testticker.de mit PcProfessional-Test Note: "sehr gut"
  • Heise Testergebnis: Bedienung: Sehr Gut
  • Connect Ausgabe 01/2007 Testergebnis: "gut" (419 von 500 Punkten); Preis/Leistung: "überragend"
  • PCgo Ausgabe 02/2007 Testergebnis: "sehr gut" (82 von 100 Punkten); Preis/Leistung: "sehr gut"
  • Notebookjournal.de

Wo kann ich noch was über den PNA 470 lesen?

In der GoPal 2.0 Software-Hardware-Matrix

Quellen

  1. gopal-navigator.de Forenbeitrag von User TeeSteinchen
  2. Hinweis im Forum

Weblinks