GoPal Outdoor Navigator 2 - Wunschliste

Aus GoPalWiki

Wechseln zu:Navigation, Suche


Allgemein

Hier sollen Fehler und Wünsche zur Software "GoPal Outdoor Navigator 2" gesammelt werden.

Wünsche für "GoPal Assistant" (auch bzgl. Outdoor 2.x oder bestimmten PNA's) bitte hier einordnen.

Diese Version wird nicht mehr weiterentwickelt. Es empfiehlt sich, auf die aktuelle OD-V3 upzudaten!

Prioritäten

  • 1 unverzichtbare Features / dringend notwendig
  • 2 sehr wichtige Features von hohem Nutzwert
  • 3 wichtig, für viele Nutzer wünschenswert
  • 4 Kleinigkeiten oder "wäre schön zu haben"

Bitte alle Vorschläge wirklich nach der passenden Prioritätskategorie einordnen. Nicht übertreiben!

Prio 1

  • Geocaches mit Log-Infos: wie bei anderen Gräten auch, sollte es möglich sein, die Log-Infos der anderen Nutzer anzeigen zu lassen, also zusätzlich zu "Beschreibung" und "Hinweis" auch "Logs" anbieten. Sie werden von geocaching.com ja auch in der GPX-Datei von Pocket Queries zur Verfügung gestellt. Wenn man mal einen Cache nicht findet, ist die Info, ob Vorgänger auch schon gescheitert sind, extrem bedeutsam. (Siehe auch Prio 2: Menustruktur bei Caches) --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST)
  • Geocache-Auswahl: Bei vielen auf dem Gerät vorhandenen Geocaches ist die Auswahl per Schieberegler kaum noch möglich. Hier sollte der Schieberegler dringend durch seitenweises Blättern (Seite vor, Seite zurück) ersetzt werden. --Kajjo 12:42, 23. Mai 2012 (CEST)
    Dasselbe gilt für Tracks etc.! --WoWe 10:48, 13. Juli 2012 (CEST)
  • Live-Track sichtbar: Der aktuell aufgezeichnete Track sollte dauerhaft und vollständig während der Trackaufzeichnung sichtbar bleiben. Derzeit sind nur die letzten Trackpunkte sichtbar und verschwinden dann irgendwann. Völlig unsinnig, weil man doch gerade erkennen möchte, wo man schon war und wie der Weg verläuft. Die Punkte sollten zudem mit Linien verbunden werden, damit ggf. kreuzende Pfade sicher erkennbar sind. --Kajjo 12:19, 9. Mai 2012 (CEST)
  • Tracks einblendbar: Gespeicherte Tracks sollten als farbige Spur in die normale Kartenansicht eingeblendet werden können; und dass auch ohne sie zur Navigation zu verwenden. Dazu sollte es eine Checkbox in der Menu-Trackansicht geben ("Wege und Ziele > Tracks > Track XXX > Checkbox "permanent in Karte einblenden"). -- Dies ist zusätzlich zu "in Karte zeigen" gemeint, wo der Kartenauschnitt nur auf den Track eingestellt wird und keinerlei Live-Funktionen funktionieren. In der neu gewünschten Option wird ein Track eingeblendet, wenn ein Teil von ihm in dem aktuell sichtbaren Kartenausschnitt liegt. Auf diese Art könnte man Tracks wie "Fernwanderweg E1" oder "mein Track vom letzten Sonntag" auf der Karte erkennen, ohne ihn gleich verwenden zu müssen und ohne dass dies mit Trackaufzeichnung oder Routing kollidiert. Die vorhandenen Tracks werden einfach nur angezeigt. Jeder Track mit einer eigenen Checkbox und es müssten beliebig viele Tracks aktiviert werden können. Noch besser wäre es, wenn zusätzlich zur neuen Checkbox noch eine Auswahlbox für die Farbe dieses Tracks vorhanden wäre. --Kajjo 12:19, 9. Mai 2012 (CEST)
    -- Die Funktion ist wirklich unverzichtbar. Gespeicherte Tracks nützen nur etwas, wenn man sie in die Live-Karte einblenden kann, auch ohne sie aktiv zu verwenden. --Kajjo 00:33, 19. Mai 2012 (CEST)
  • Automatisches Zentrieren nach Zoom: Nach Zoomen (+/-) erfolgt kein automatisches Zentrieren auf die aktuelle Position. Der Positionsanzeiger läuft langsam aus dem Bildschirm. Nach jedem Zoom muss die Karte manuell mit "Zentrieren" wieder zentriert werden. (Forumsbeitrag von HaukeRun) Besser wäre es, wenn nach einer gewissen Zeit ohne Bedienung wieder automatisch zentriert würde. --WoWe 15:37, 09. Nov. 2012 (CEST)
  • Fehler beim Routing: Nach Pausen, Abweichen von der Route, aber auch auf der Route selber verschwinden aus unerfindlichen Gründen manchmal mehrere nächste Wegpunkte, so dass der gelbe Pfeil irgendwohin mehr oder weniger weit außerhalb des sichtbaren Bereichs zeigt. Mit Neustart des Tracks wird wieder der Weg zum nächsten Wegpunkt des (bei "los") offensichtlich zur Route umgewandelten Tracks gewiesen. Beim Einsteigen in die Route fehlt allerdings die Führung über Wege - auch wenn diese Funktion eingestellt ist: Es geht immer nur Querbeet zum Start oder nächsten Wegpunkt der Route.  --WoWe 19:18, 24. Oct 2012 (CEST)

Prio 2

Wünsche

  • CleanUp Menu: Das Öffnen des Cleanup Menus sollte besser funktionieren. Optimal wäre ein Aufruf aus dem normalen Einstellungsmenü heraus. --labbi05
  • Vollständiger Wegpunkte-Export Beim Export der Wegpunkte sollte Namen und Kommentare mit exportiert werden, im Moment wird nur eine gpx-Datei mit den Punkten ohne Bezeichnung u. ä. exportiert. --Tandarei 00:33, 12. Sept 2012 (CEST)
    Ergänzung: Cache sollten als PocketQueries mit Status "gefunden" etc. exportiert werden, um sie später weiterverarbeiten zu können. Sonst ergibt der Export von Caches doch gar keinen Sinn. --Kajjo 14:08, 8. Nov. 2012 (CET)
  • Maßstab der Karte: Maßstab und Zoomfaktor sollten so optimiert werden, dass der Maßstabsbalken auf dem Display in jeder Zoomstufe genau 1 cm lang ist (statt schwankend um 6-8 mm derzeit). Außerdem sollte der Zoomfaktor "250 m" (statt 200 m) zur Verfügung steht, so dass man Topo25-Karten in Realmaßstab angezeigt bekäme, also als wenn es eine echte Karte wäre. Gerade Wanderer sind es doch gewohnt, mit 1:25.000 oder 1:50.000 intuitiv umzugehen und der verquere Maßstab ist schon wirklich seltsam bis unprofessionell. --Kajjo 14:31, 7. Mai 2012 (CEST)
  • Grundgeschwindigkeit / Reaktionsfreudigkeit: Das Gerät reagiert lahm und reaktionsträge auf Menüaktivitäten und Benutzerinteraktionen. Die Datenbankanbindung scheint immer wieder Pausen zu verursachen. Da müsste wohl grundlegend an einigen Stellen verbessert werden. Beispiel: Aufruf der Cache-Liste dauert ewig, selbst nach Rückkehr nach Aufruf eines Caches dauert es wieder ewig. Also das muss man besser lösen können. Gerade solche Dinge wie "Cache-Status ändern" oder "Routenführung abbrechen" und ähnliches müssten einfach sofort funktionieren ohne spürbare Pause. Auch ist unverständlich wie das Routen per Luftlinie immer solange in der Berechnung dauern kann. Da gibt es doch gar nichts zu berechnen als den einen Punkt direkt anzusteuern (was beim späteren Aktualisierungen während der Wanderung ja auch in Echtzeit funktioniert). --Kajjo 13:35, 4. Jun. 2012 (CEST)
  • Trackaufzeichnung / Intervall: zusätzlich zu den Zeitintervallen verschiedene Abstandsintervalle zur Auswahl integrieren (einfach in die Auswahlliste neben 10 sec, 30 sec auch 5 m, 10 m, 25 m, 50 m aufnehmen) -- Nachtrag: Das Tracking nach Abstand ermöglicht vorrangig eine an die Forstbewegungsgeschwindigkeit angepasste Tracking-Rate, ohne immer wieder das Intervall anpassen zu müssen, egal ob man nun langsam wandert, schnell läuft oder radelt. Außerdem würde das Abstandsintervall während längerer Pausen ganz drastisch Trackingpunkte einsparen, was die Dateien kleiner hält, die Nachbearbeitung vereinfacht und den Export beschleunigt. --Kajjo 21:14, 20. Mai 2012 (CEST)
    Am besten wäre es, einen Trackpunkt nach jeder Richtungsänderung um min. xx °, spätestens jedoch alle yy m anzulegen. Zeit (und auch Entfernung) sind als Kriterien für einen Track ungeeignet: Auf langen Geraden oder beim Ampel oder Pinkelstop werden unnötig Punkte aufgezeichnet. --WoWe 20:20, 11. Nov. 2012 (CEST)
  • Trackaufzeichnung pausieren: Soll die Aufzeichnung beendet werden, bietet die Software die Frage, ob die Aufzeichnung beendet werden soll. Zusätzlich wäre es gut, wenn man die Aufzeichung pausieren könnte, um später weiter in die selbe Datei zu schreiben. Das Feature wünsche ich mir jedes mal, wenn ich auf einer Radtour in einen Laden gehe und nachher weiter fahren will. --Poco 20:39, 26. Mai 2012 (CEST)
    -- Yep, das wäre auch nützlich, wenn man mit der Vor-Ort-Suche eines Caches beginnt. Da muss ja nicht unbedingt das ganze Hin- und Her in den Track hinein. --Kajjo 14:41, 17. Jul. 2012 (CEST)
    Wenn das Gerät in StandBy geschaltet wird, pausiert die Trackaufzeichnung. Sobald es "reanimiert" wird, läuft die Aufzeichnung desselben Tracks weiter. --WoWe 17:36, 20. Nov. 2012 (CEST)
  • Offenes System für Import von OSM-Karten: Eigene osm-Karten importieren können, damit man sich auch dann noch aktuelle Karten laden kann, falls Medion in 2-3 Jahren keine Lust mehr hat, Aktualisierungen einzustellen, weil das Modell ausgelaufen ist. Eigene Kartendarstellungen einstellen können, zB für Radler von opencyclemaps oder Karten von (Urlaubs-)Ländern (Mittelmeerraum, USA). So werden die Möglichkeiten der osm nicht genutzt. --Poco 02:25, 15. Mai 2012 (CEST)
    Nachtrag: Mit einem kleinen Workaround geht es doch. Danke!--Poco 03:13, 29. Mai 2012 (CEST)
    - Naja, aber das ist doch keine befriedigende Lösung. Nicht jeder hat ein Smartphone und solche lästigen Umwege sollten gar nicht nötig sein. Nein, Medion muss dringend eine Möglichkeit nachliefern, direkt OSM-Karten verwenden zu können. Das ist schon unverzichtbar. --Kajjo 13:49, 30. Mai 2012 (CEST)
    - weiterer Vorteil für offenes Kartensystem, User mit einem Linux (ggf. Mac) dürften aktuell Probleme haben Kartenmaterial einzuspielen --Labbi05 06.07.2012
  • Eigene Rasterkarten:Die Möglichkeit der Einbindung und Kalibrierung eigener Rasterkarten a la Globus ist ebenfalls wünschenswert.--Cph 20:00, 30. Jan. 2013 (CET)
  • Verwaltung der Tracks: Hat man erst einmal ca 20 Tracks auf dem Gerät, wird die Kartenführung extrem verlangsamt, Verschieben oder Zoomen geht nur mit größter Verzögerung, zT Systemabsturz wegen Überlastung. Das Zusammenspiel zwischen Gerät und Assistant funktioniert auch noch nicht. Löscht man über den Assistant die Tracks und synchronisiert mit dem Gerät, damit sie dort auch verschwinden, sind sie nach dem nächsten Systemstart alle wieder da. Das gleiche bei dem Versuch, die Tracks direkt im Gerät zu löschen. Wer nicht weiss, dass man unter >mnav die Datei geos.med per Hand löschen muss und erwartet, dass der Assistant ausreicht oder es über das Gerät funktioniert, wird seine angesammelten Datenberge nie los, das Gerät immer unbrauchbarer. Der Assistant muss bei der Synchronisation die geos.med selbstständig ändern/überschreiben und der Zugriff über das Gerät auch die geos.med ändern. --Poco 13:44, 13. Jul. 2012 (CEST
    Die Anzeige wesentlicher Trackeigenschaften wie u.a. Zeitpunkt der Aufzeichnung, Geschwindigkeitsprofil ist wünschenswert.--Cph 20:03, 30. Jan. 2013 (CET)
  • Cache-Anzeige in Karte: Nicht versuchte Caches sollten wie bisher, gefundene Cache sollten als Smiley, nicht gefundene mit Kreuz angezeigt werden. Damit wären wir dann auf einer Höhe mit geocaching.com. Es verbessert die Orientierung im Gelände, wenn man die gefundenen Caches auf Anhieb erkennen kann. --Kajjo 19:23, 2. Aug. 2012 (CEST)
  • Menustruktur in Geocaches: Menu > Ziele und Wege > Geocaches > Cache auswählen. (a) Statt "Detailinfo" sollte dort der Name des Caches stehen. -- (b) In der haleb Leerzeile darunter sollten zusätzlich die verkürzten Angaben zu Terrain, Difficulty und Size angezeigt werden ("D2 T3 Micro"). -- (c) Die Zeile Cache-Helfer sollte nach unten verschieben werden. -- (d) Es sollte zusätzlich den Eintrag "Logbuch" mit den vorausgegangenen Logs geben (sind in geocaching.com Pocket Queries enthalten). (Details) --Kajjo 19:23, 2. Aug. 2012 (CEST)

Fehler

  • Topo25-Qualität: Nach Vergrößern/Verkleinern (und möglicherweise vielen anderen Operationen, z.B. auch "Track in Karte anzeigen") der Topo25 wird im 100 m Zoom die Karte drastisch grobpixeliger dargestellt als vorhanden. Erst nach "zentrieren" ist sie wieder normal aufgelöst (was aber z.B. bei "Track in Karte zeigen" ja gar nicht möglich ist). --Kajjo 14:32, 8. Mai 2012 (CEST)
  • Geocaching PQ Upload & große POI GPX Dateien.: Bei GPX Dateien, die mehr als 1000 Caches/POIs enthalten bricht das Gerät mit einem Fatal Application Error ab komplette Fehlermeldung: Application mnavdce.exe has performes an illegal operation and will be shut down. If the problem persists, contact the program vendor. Program: mnavdce.exe Exception: 0x0000005 Adress: 00E92.... (Anmerkung: Adress ändert sich jedes mal) --Labbi05 16:22, 9.Mai 2012 --Fehler besteht weiterhin nach Update vom 15.07.2012 -- Verdacht: Es tritt ein Speicherüberlauf auf, der einen internen OS Fehler verursacht. Update 7.11.2012 labbi05
  • Zoomfehler Software Version 2.2.2134: In der topografischen Karte ist nach Update auf Software Version 2.2.2134 Herunterzoomen nur noch bis 50m möglich, in den OSM Karten bis 10m! --olsch 18:03, 13.Mai 2012
Hier ist Kajjos Lösung für das Problem. Die Einstellung sollte Medion aber selbst passend setzen. --Poco 23:55, 15. Mai 2012 (CEST) Ergänzung: Ja, und der Wert 10 m hat sich als sehr günstig erwiesen. Das ist beim Geocaching schon öfter wirklich nötig! --Kajjo 21:14, 20. Mai 2012 (CEST)
Auch in der 2.2202 und in der V3.0.2729 geht's in der Topo nicht unter 50m --WoWe 17:00, 26. Mai 2013 (CEST)
  • PLZ Suche Software Version 2.2.2202 mit Ortsnamenpatch: Die Suche nach Postleitzahlen lässt das Betriebssystem des Gerätes abstürzen. Sobald man den Ortsnamenpatch wieder ausbaut, ist das Problem gelöst. labbi05 18.10.2012 14Uhr Dieser Fehler ist in der V3.0.2729 behoben--WoWe 17:00, 26. Mai 2013 (CEST)
  • Nordausrichtung der Karte funktioniert - auch im Cruizing Mode - nicht. --WoWe 06.11.2012 13Uhr
  • Waypointkoordinaten ändern: Bei einer Koordinatenänderung von Waypoints verändert sich die Markierung in der Karte nicht. Beim Routing werden jedoch die neuen Koordinaten berücksichtigt. --Cph 20:00, 30. Jan. 2013 (CET)

Prio 3

  • Topo25-Qualität: Topo25 sind viel zu grobpixelig und schlecht digitalisiert. Im direkten Vergleich zu MagicMaps mit exakt den gleichen BKG-Karten ist das inakzeptabel. Hier müssen dringend Topo25 nachgereicht werden, die volle, feinpixelige Qualität aufweisen und fein durchgezeichnete Pixelbilder liefern, und das nicht nur in 100 m Zoom, sondern auch in 50 m und 200 m. Gerade 200 m ist derzeit unleserlich und unbrauchbar. --Kajjo 14:32, 8. Mai 2012 (CEST)
Nachtrag: Ich glaube inzwischen, dass die Karte einfach mit einem untauglichen Algorithmus verkleinert wird. In 50 m oder 20 m ist sie zwar grobpixelig, aber schon OK. Verkleinert auf 200 m ist sie völlig unbrauchbar, das kann eigentlich nur an schlechter Verkleinerung liegen. Natürlich wäre es aber auch wünschenswert, wenn die Topo25 in 50 m deutlich weniger pixelig wäre. Etwas mehr Auflösung und Anti-Aliasing wäre schon nötig, um state-of-the-art zu sein. --Kajjo 00:33, 19. Mai 2012 (CEST)
  • Tracknavigation: Pfeildarstellung für Navigationsrichtung und für bevorstehende Richtungsänderungen
  • Tracknavigation: in Metern einstellbare akustische Abseitswarnung und akkustische Abbiegevorwarnung
  • Höhenprofil: Während der Aufzeichnung eines Tracks sollte die Hauptansicht "Höhenprofil" auch das tatsächliche Höhenprofil anzeigen. Gerade während einer Wanderung interessiert doch das Profil und Höhen-, Minimal- und Maximalwerte. Die Grafik solllte immer aktuell sein. --Kajjo 15:24, 11. Mai 2012 (CEST)
  • Routing nach Peilung: Bei "Wege und Ziele > Koordinaten" sollte zusätzlich die Option "Peilung" angeboten werden: Man gibt eine Himmelsrichtung und eine Distanz an und das Gerät berechnet die Koordinaten des Zieles (und hält diese ab dann fix), z.B. "1000 m in 148 Grad". Solche Spielereien kommen beim Geocachen öfter mal vor. --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST)
  • Zeltplätze/Campingplätze unter Sonderziele: Zeltplätze/Campingplätze sollten unter Sonderziele als Punkt aufgenommen werden. Fehlt bisher. --Tandarei 00:33, 12. Sept 2012 (CEST)
  • Anzeigen der ganzen Benennung der Wegpunkte: Beim Aufrufen der Wegpunkte werden nur die ersten ca. 15 Buchstaben angezeigt, der Rest wird in der Anzeige abgeschnitten - nicht lesbar. Wenn ich dann einen Wegpunkt aufrufe "Detailinfo" ist die Bezeichnung nicht zu sehen. Er sollte jetzt eigentlich ausgeschrieben auftauchen. --Tandarei 00:33, 12. Sept 2012 (CEST)
  • Bei der Ortssuche werden offensichtlich alle OSM durchsucht - entsprechend lang dauert die Suche. Hier sollte es - wie bei den Straßennavis - Vorauswahl des Landes geben. --WoWe 11:47, 29. Oct 2012 (CEST)

Prio 4

  • Man sollte irgendwie eigene POI erstellen und verwenden können. Die vorhandenen POI sollten löschbar (Assistant?) sein, um mehr Übersicht zu bringen. Ich hätte gerne meine eigenen POIs, brauche aber kaum die ab Werk gespeicherten. --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST)
  • in Kartenansicht: Symbol für Batterie weiter rechts oben; Symbol ohne alberne, nutzlose Beschriftung "BAT". Die Karte möglichst wenig überlagern. Auch die Buchstaben "GPS" sind eigentlich schon zu viel. Die Balkenanzeigen würde in der Kartenansicht genügen. --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST) -- Toll wäre auch, wenn die Batterie-Prozente neben den Symbol angezeigt werden würden. Stattdessen die dämlichen Buchstaben BAT streichen. --Kajjo 10:28, 9. Jul. 2012 (CEST) In der V3 ist "GPS" und "BAT" nicht mehr vorhanden! --WoWe 14:33, 27. Mai 2013 (CEST)
  • Systeminfo sollte Firmware-Version auch anzeigen. --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST) Zumindest in der V3 zeigt die Systeminfo die Firmware-Version an, und zwar unter "OEM:MDPNAS3857R11" (die letzten drei Zeichen) --WoWe 14:36, 27. Mai 2013 (CEST)
    - Die zeigt sich offensichtlich kurz beim Booten auf dem ersten, schwarzen Bildschirm als letzte Ziffer/Nummern. --Poco 21:21, 20. Jun. 2012 (CEST)
  • Ladeanzeige des Akkus erst nach gewisser Signalverzögerung: Fährt man Rad mit Ladeadapter, der Strom vom Dynamo speist, und belibt stehen, um die Karte zu konsultieren, geht jetzt zZ noch bei kleinster Bewegung des Vorderrads wieder die Batterieanzeige an, man muss dann immer warten, bis die Karte wieder kommt. --Poco 22:20, 7. Jul. 2012 (CEST)
  • Geocaching Tools "Sichtbarkeit/Änderbarkeit " -- Es wäre schön, wenn man die Bilder der Geocachingtools alle in Schwarz/Weiß halten würde. Damit würde eine bessere Ablesbarkeit erreicht. Ausserdem gibt es im Internet eine Seite, auf der man sich noch viel mehr Decodierer holen kann. Es wäre gut, wenn man eigene Bilder einspielen könnte. labbi05

Umgesetzte Wünsche (erledigt)

  • Paperless Geocaching: Wirklich unverzichtbares Feature und bei allen Konkurrenzgeräten umgesetzt: Anzeige aller geladenen Geocaches auf der normalen Live-Karte. Kleine, aber erkennbare Icons permanent eingeblendet in dem gerade sichtbaren Kartenausschnitt der Live-Ansicht. Das Fehlen dieses Features ist wirklich extrem nervig. Man läuft glatt an einem weiteren Cache vorbei, wenn man einen anderen anläuft. Außerdem ist die sinnvolle Planung der Reihenfolge ohne einen Papierausdruck leider nicht möglich. So erfüllt das S3857 die Anforderungen eines Geocachers leider noch nicht! --Kajjo 12:31, 9. Mai 2012 (CEST)
Dieser Wunsch wurde mit 2198 umgesetzt. Vielen Dank! --Kajjo 14:41, 17. Jul. 2012 (CEST)
  • GPX-Export: Auch nach dem Löschen der Geocaches und Wegpunkte werden frühere Caches und Wegpunkte noch als unbrauchbare, leere GPX-Dateien exportiert -- reproduzierbar. Genauere Beschreibung des Fehlers siehe diesen Thread. Die geos.med-Datei wächst kontinuierlich weiter und setzt die Löschungen von Geocaches und Wegpunkten nicht korrekt um. --Kajjo 17:26, 21. Mai 2012 (CEST) -- Work-around von Mikee: Man kann die geos.med-Datei einfach löschen und das Gerät legt dann beim nächsten Neustart automatisch eine neue, leere Datei an. --Kajjo 14:21, 27. Jun. 2012 (CEST)
Dieser Bug wurde in 2198 gefixt. --Kajjo 17:21, 18. Jul. 2012 (CEST)
in 2202 ist der Bug wieder da..... labbi05
  • Die Gesamtdauer einer Tour wird falsch angezeigt. Nach einer Stunde springt das Gerät von der bis dahin korrekten Anzeigen MM:SS auf HH:SS, d.h. die Minuten werden vergessen. --Kajjo 11:13, 2. Jul. 2012 (CEST)
Dieser Bug wurde in 2198 gefixt. --Kajjo 14:51, 19. Jul. 2012 (CEST)
  • Option an/aus: "Track beim Stoppen automatisch exportieren" -- so würde jeder Track einzeln schnell exportiert und man würde später weder auf eine größere Menge warten müssen noch daran denken müssen, vor dem Verbinden mit dem PC den Export durchzuführen. --Kajjo 13:35, 30. Mai 2012 (CEST)
    Erledigt mit V3.0.2803 --WoWe 14:15, 19. Jul. 2013 (CEST)
  • Static Navigation: Die bislang versteckte Umschaltung in -> Einstellungen -> Navigation > Static Navigation: on/off/auto setzen, so kann man bequemer zB auf einer Radtour cachen gehen, ohne das Gerät ein-und ausschalten zu müssen. --Poco 02:27, 15. Mai 2012 (CEST)
    - In der Tat außerordentlich wichtig, denn ärgerlicherweise verstellt sich diese Einstellung immer wieder von alleine. Derzeit der wichtigste Änderungswunsch! Es ist extrem nervig, wenn man mit dem frisch geladenen Gerät vor Ort zu Beginn einer längeren Tour mehrmals stromfressende Resets durchführen muss, bis das Cleanup-Menu erreicht ist. Unbedingt eine Festeinstellung der SN ermöglichen! --Kajjo 14:41, 17. Jul. 2012 (CEST)
    - Die V3 gibt in Einstellungen/Experten Menü die Möglichkeit, static navigation on/off/auto aus dem Programm heraus ohne Neustart einzustellen --WoWe 16:54, 26. Mai 2013 (CEST)

Weblinks