Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Neuling Avatar von uar
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Externer Akkupack für Gopal

    Hallo zusammen!

    Ich benutze den 4410 mit der Software Sky-Map zur Flugnavigation. Da aufgrund von Blendungen im Cockpit die Helligkeit meistens auf volle Leistung stehen muss, komme ich nur auf ca. 2 1/4 Stunden Laufzeit.

    Da nicht immer eine 12V-Buchse zur Verfügung steht, habe ich eine revolt-Batteriebox mit USB-Anschluss (von Pearl), die eigentlich exakt eurer Anleitung im Wiki entspricht, getestet. Bringt aber sowohl bei Akkus (4*1,2V,2100mAh) als auch mit normalen AA (4*1,5V) nur eine Viertelstunde zusätzliche Laufzeit. Danach geht die Lade-LED nur noch kurz auf orange und dann gleich wieder aus.

    Was sind eure Erfahrungen mit der Norstromversorgung? Ich vermute man muss mit 6 Zellen arbeiten und danach mit einem LowDrop-Regler exakt die 5 V für das USB bereitstellen. Mit den 4 Zellen kommt ja jetzt eine Spannung an, die zwischen 6V bei vollen AA's und etwa 4 V bei teilentladenen Akkus liegt.

    Vielen Dank für alle Tips, Uli

  2. # ADS
    Werbeanzeige
    Registriert seit
    Immer
    Beiträge
    Viele
     

  3. #2
    Erleuchtet Avatar von GoPalFreak
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Hardware
    S3857, P4440 und diverse andere
    Software
    GoPal 1-6
    Beiträge
    1.906
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo Uli,

    wir haben da einen richtig guten BastelBeitrag im GoPal-WiKi!

    Siehe hier: KLICK MICH
    Euer GoPal-Freak

    Hier geht es zum GoPal-WiKi

    **** Bitte keine Supportanfragen per PN, nur über's Forum! ****
    ******** Dann haben auch alle anderen was davon ) ********

  4. #3
    Neuling Avatar von uar
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Erstellt von

    Standard

    Hallo GoPalFreak!

    Vielen Dank für deine Antwort. Diesen Beitrag habe ich gelesen und wie beschrieben benutze ich eine eigentlich identische Lösung und komme nur auf 15 min, obwohl 2100mAh die Laufzeit eigentlich eher verdoppeln sollte.

    Gruß Uli

  5. #4
    Einsteiger Avatar von CinqueNavigator
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich denke auch, dass die Sache mit dem Regler sinnvoll wäre, da die USB-Spezifikationen eine Toleranz von maximal +/-10%, also 0,5V vorgeben. Es ist also tatsächlich (theoretisch) möglich, sich den Navi mit 6V schon zu beschädigen, wenn man in der Not normale Alkaline-Batterien nimmt.
    Akkus verlieren ihre Spannung nicht so schnell. Sie haben eine recht konstante Entlade-Kennlinie, von daher denke ich, dass der Betrieb des gebastelten "Notstromers" mit Akkus (1,2v!!) nicht kritisch ist.
    Sollte man in den Akkupack wirklich noch einen Spannungsregler einbauen, wird es schon wieder schwer nur mit 4 Zellen auszukommen, da der Regler selbst ja auch nochmal etwas an Spannung frisst und Alkaline-Batterien die Spannung nicht so gut konstant halten (zumindest die günstigen nicht). Es ist also zu befürchten, dass die Spannung am Ausgang recht schnell zusammenbricht, weil aus 4,9V macht der Regler (leider) keine 5V mehr!

    Es wäre also eventuell sinnvoll, sich einen Akkupack zu bauen, mit 4,8V Modellbau-Akkupacks! Da braucht man dann zwar wieder einen separaten Lader und die Packs sind auch nicht grade günstig, aber sie sollten sicherer sein!

    Ob damit allerdings ein Laden des internen Akkus oder nur der Betrieb des Navis möglich ist, wäre noch zu klären.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Ladelampe wieder aus geht, wenn der interne Akku komplett voll ist und nur ein 4,8V-Akkupack angeschlossen ist! Erst wenn der interne Akku leer ist, wäre dann der Betrieb mit dem externen Akkupack möglich. Und dieses würde dann doppelt leergesaugt werden, da das Navi einen irre hohen Strom zieht, weil ja der interne Akku geladen UND das Navi betrieben wird!!

    Soviel zu meinen elektronischen Gedanken.

  6. #5
    Erleuchtet Avatar von GoPalFreak
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Hardware
    S3857, P4440 und diverse andere
    Software
    GoPal 1-6
    Beiträge
    1.906
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    @uar:
    Benutzt du ein Active Cradle dabei?
    Das wäre nicht so gut wenn ein Empfänger im AC verbaut ist - der zieht einiges.
    An sonsten BT ausschalten
    Euer GoPal-Freak

    Hier geht es zum GoPal-WiKi

    **** Bitte keine Supportanfragen per PN, nur über's Forum! ****
    ******** Dann haben auch alle anderen was davon ) ********

  7. #6
    Neuling Avatar von uar
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Erstellt von

    Standard

    Hallo!

    @GopalFreak: Nein ein ActiveCraddle benutze ich nicht, BT ist auch aus, liegt einfach an der vollen Display-Helligkeit.

    Ich habe jetzt aber nochmal eine neue Messung gemacht:

    Wenn ich den Akkupack von Anfang an mitlaufen lasse, ergibt sich eine Erhöhung der Laufzeit 2:20h auf 3:36h.

    Stecke ich das Akkupack erst an, wenn die erste Batteriewarnung kommt, erhöht sich die Laufzeit nur minimal.

    Das passt zu der Vermutung von CinqueNavigator, das die Summe von Betriebsstrom und Ladestrom die Spannung so weit absenkt, dass sie nicht mehr die erforderlichen 5V (bzw. 4,8V) bereit stellt.

    Sowie ich dazu komme, werde ich mal einen Versuch mit 6 Zellen und Spannungsregler machen.

    Gruss und Dank

    Uli

  8. #7
    Neuling Avatar von got lost
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Re: Externer Akkupack für Gopal

    Zitat Zitat von uar

    Da nicht immer eine 12V-Buchse zur Verfügung steht, habe ich eine revolt-Batteriebox mit USB-Anschluss (von Pearl)
    Uli
    Hallo Uli,

    meinst du diese: http://www.pearl.de/product.jsp?pdid...id=5461&rate=1
    oder diese Box: http://www.pearl.de/product.jsp;jses...476&catid=5461
    Ist hier nur die Form unterschiedlich?
    Passt diese in die USB-Buchse, oder braucht man einen Adapter?

    Ist sie zu zu empfehlen?
    Denn ich möchte meinen PNA 465 zum Geocaching verwenden, und da ist dann meist die Akku-Laufzeit zu kurz!

    Grüßle
    Got lost
    --------------------
    TIPP:
    Habe legalen + zuverlässigen MP3-Downloader gefunden:
    ca. 19 ct pro Lied, oder 1,90 € pro Album.
    Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht!

    Für Infos PN schreiben!

  9. #8
    Neuling Avatar von uar
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Erstellt von

    Standard

    @got lost: Ich habe die PE4477 getestet. Das ist eine reine Battereiebox für 4 AA ohne jegliche Elektronik. Sie hat eine Stomversorgungsausgangsbuchse und ein USB-Adapter. Du kannst das normale USB-Kabel, welches dem Navi beiliegt hier einstecken. Wie oben beschrieben bringt es fast nichts, wenn es erst bei entleertem Navi-Akku angeschlossen wird. Läuft es von Anfang an mit, ist immerhin eine weitere Stunde bei voller Helligkeit drin.

    @Alle:
    Ich habe mir am Samstag die Teile für ein bessere Lösung besorgt und werde berichten, was es bringt.

    Gruß Uli

  10. #9
    Einsteiger Avatar von thziege
    Registriert seit
    29.03.2012
    Hardware
    MEDION E3240
    Software
    5
    Beiträge
    16
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Kann man nicht einfach einen externen Akkupack anschließen, z.B. http://www.amazon.de/Anker-10000mAh-...6058812&sr=1-9

    Gerade beim Wandern oder Radfahren wäre das doch eine gute Lösung und der müsste ja eigentlich einen Tag lang halten, hat ja anscheinend über 10x soviel Kapazität wie der eingebaute (Medion E3240).

  11. #10
    Der Rote Blitz Super-Moderator Avatar von Ralf25
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Bayern (STA)
    Hardware
    S7 Edge, P4445, S3867
    Software
    CoPilot Live, GoPal Android & PE6.x
    Skin
    Navirunner Black Pearl V2
    Beiträge
    17.186
    Danke
    768
    Erhielt 1.495 Danke für 1.248 Beiträge

    Standard

    Anschlusskompatibel ist es auf jeden Fall. 10x wird er den PNA sicherlich nicht aufladen können, aber wenn beide Akkus voll sind, ist auf jeden Fall genug Reserve für einen langen Tag vorhanden. Man muss allerdings auch das Gewicht von knapp 600 g berücksichtigen.
    Gruß Ralf


    Hier klicken für Infos zu Hard- & Software, Skinning, Begriffserklärung, Geräteübersicht und Entwicklung / Programmierung

    Bitte keine Support-Anfragen per PN, dafür ist das Forum da!

    Sorry, wenn ich die Anrede vergesse: ich bin nur schreibfaul, aber nicht unhöflich!


  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralf25 für den nützlichen Beitrag:

    thziege (27.08.2012)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 16:06
  2. Mini-USB AkkuPack für P4410
    Von ralf4u im Forum GoPal 460 (E4110) / 465 (P4210) und 470 (P4410)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 15:17
  3. Unterschied externer/interner Speicher
    Von pepperoni7 im Forum GoPal 460 (E4110) / 465 (P4210) und 470 (P4410)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 08:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •